Fensterbau Leopold
Ihr Partner für individuelles und innovatives Bauen aus Rosenfeld
Weitere Informationen
Einweihung war ein voller Erfolg!
BIESSE - modernstes CNC-Fensterfräsen ab sofort bei uns im Haus!
Fensterbau Leopold
Mit neuer Maschine ins neue Jahr gestartet!
für die Zukunft gerüstet!
Neuer Trend für barrierefreies Wohnen - MACO E-Beschläge
Fenster öffnen und schließen per Knopfdruck.

Made with BIESSE – Personalisierte Handwerkskunst bei Fensterbau Leopold

Michael Leopold - Quelle: Biesse

Michael Leopold – Quelle: Biesse

Case-Study von unserem Maschinen-Hersteller BIESSE

Die Fensterbau Leopold GmbH, deutscher Hersteller von Fenstern und Türen aus Holz, begrüßt als weltweite erster Kunde die neue WinLine 16. Das Multi-Center, das die Funktionalität und Ästhetik der Wünsche des immer anspruchsvolleren Marktes kombiniert.

Eine Einweihung mit Stil und ein Toast auf die Technologie der Zukunft. Es mag seltsam erscheinen, dass ein Unternehmen mit solch einer Begeisterung, den Kauf einer neuen Maschine zum Anlass für eine Feier in der eigenen Produktionsstätte nimmt. Aber die Ankunft bei Fensterbau Leopold, so Geschäftsführer Michael Leopold, verdient genau das: „Mit der neuen WinLine 16 machen wir einen riesen Schritt in Richtung Zukunft.“

Für das Familienunternehmen mit tiefen Wurzeln in der Region Kleiner Heuberg am Rande der schwäbischen Alb in Baden-Württemberg, ist Innovation die Eigenschaft, die seit Generationen weitergegeben wird. 1975 wurde von Rudi Leopold das Unternehmen Gegründet. Seitdem wird die langjährige Tradition immer mit dem Mut begleitet, die Zukunft mit innovativen Projekten und neuen Ideen zu begegnen. Es kann nicht anders sein, da die Ziele jeden Tag erreicht werden: ein interner Fertigungsprozess, eine hohe Qualität und eine sorgfältige Beratung der Kunden, um ihnen bei der Auswahl der besten Lösungen auch im Hinblick auf die Energieeffizienz zu helfen. Ein Team von 11 motivierten Mitarbeitern unterstützt Michael Leopold, der seinerseits neben seinem Vater Rudi, auf einer Produktlinie arbeitet. Die Produktion besteht zu 50 % aus Fenstern, allerdings steigt die Nachfrage nach Türen stetig (1/4 der Produktion) und ist ein interessanter Schwerpunkt neben der Herstellung von Sonder- und Komplettlösungen.  (…)

Lesen Sie den kompletten Artikel unter: www.biesse.com

Letzte Nachrichten